Seifenblasen – Yoga: Entdecke das Kind in dir!

Du wirst dich bestimmt fragen, wie kann man nur Yoga in Verbindung bringen mit Seifenblasen. Dazu erzähle ich dir die Entstehungsgeschichte zu diesem Projekt.

Die Welt der Seifenblasen ist für mich selbst auch relativ neu. Ich habe im April zu meiner eigenen Geburtstagsfeier Riesenseifenblasen geschenkt bekommen. Im Alter von 33!!!! Jahren habe ich gemeinsam mit meiner Nichte Emma (3 J.) die Seifenblasenkünstlerin Christine Kratzer „geschenkt bekommen“. Es war natürlich eine riesige Überraschung für uns beide! Es hat mir so einen Spaß gemacht und mich so fasziniert, dass mein eigenes inneres Kind gequietscht hat vor lauter Freude 🙂

Und da habe ich Christine kennen gelernt…wir haben geplaudert und uns ausgetauscht, denn zu diesem Zeitpunkt waren wir beide schon selbständig.

Monate später hat sich mich angerufen und gefragt, ob wir nicht gemeinsam ein Projekt starten wollen: Seifenblasen und Yoga…ich habe natürlich sofort zugesagt, denn diese Idee war außergewöhnlich und ich liebe es wenn ich kreativ sein kann! Somit haben wir gemeinsam eine Form des Yoga entwickelt, die verspielt ist und leicht und dennoch die Spiritualität des Yoga nicht verloren geht. Es war zunächst eine Herausforderung für mich eine gute Balance zu finden zwischen der Ausrichtung nach innen durch Atemübungen, Entspannung und Meditation und der Ausrichtung nach außen, wie es durch das Erzeugen der Seifenblasen gegeben ist. Doch es ist uns sehr gut gelungen! Der Yoga wurde ergänzt durch das kindliche Spiel und die Faszination der Seifenblasen. Ihr schimmern und farbenfrohes Spiel im Licht repräsentieren genauso wie unsere Atmung die Buntheit des Lebens! Das Entstehen und Formen einer Seifenblase kann man vergleichen mit der eigenen Schöpferkraft, die jeder in sich trägt. Das Schweben der Blase im Raum kann man sehen als das eigene Sein im Wandel der Zeit. Und letztlich ist das Zerplatzen der Seifenblase das Ende eines Zyklus, der doch gleichzeitig für einen Neubeginn steht und uns zeigt, wie kostbar jeder einzelne Moment des Lebens ist!

Ich finde diese Kombination deshalb so gelungen, weil wir Erwachsene durch den Alltag und unsere täglichen Pflichten oft vergessen haben, wie schön es ist zwischendurch einfach wieder mal Kind zu sein und sich dem Moment hinzugeben…der Kopf ist völlig frei von Sorgen und Ängsten und alles, was zählt ist die Freude und das Spiel. Das Leben ist doch ein Spiel und das Ziel ist es so viel Freude und Spaß, wie möglich zu erleben…

Somit haben Yoga und Seifenblasen mehr gemeinsam als anfänglich geahnt: wir kommen dorthin, wo wir unser Leben tatsächlich lenken und lieben können nämlich ins HIER & JETZT!

Bist du neugierig geworden, was dich beim Seifenblasen – Yoga erwartet? Dann klicke auf jetzt buchen und komm vorbei zum schnuppern!

bubble dich weg Logoimage